Oft werde ich gefragt, welche Zoomobjektive ich für die Panasonic GH Serie, besonders für die GH4 empfehlen kann. Deswegen habe ich mir einmal die Mühe gemacht und etwas recherchiert, welche Objektive in Frage kommen würden. Zunächst sei gesagt, dass für die Panasonic nicht nur die Linsen der eigenen Marke in Frage kommen, auch Olympus setzt auf MFT-Objektive bzw. das Micro-Four-Thirds-System. So passt ein MFT-Objektiv z.B. an eine Panasonic GH4, wie gleichermaßen auch an eine Olympus OM-D E-M5 oder eine OM-D E-M10 Kamera. Die Objektive sind also untereinander tauschbar. Das erweitert die eher Objektivpalette natürlich etwas.

Nachfolgend möchte ich euch ein paar Zooms mit Praxisbeispielen kurz vorstellen. Grundsätzlich muss man selbst einfach entscheiden welche Brennweite man benötigt, ob es nun ein Super-Weitwinkelzoom oder ein Standardzoom sein soll, beide Gruppen haben ihre Berechtigung und ergänzen sich gegenseitig. So deckt man einen großen Brennweitenbereich mit 3 Zoomobjektiven eigentlich ab

1.Super-Weitwinkelbereich 7-14mm 2.8 oder 7-14mm 4.0
2.Standardzoom 12-35mm oder 12-40mm
3.Telebereich 35-100mm

Super-Weitwinkelzooms

Panasonic Vario 7-14mm f/4.0

Olympus 7-14mm f/2.8

 

Fazit Super-Weitwinkel:

Wer den Aufpreis nicht scheut und verkraften kann, sollte zum Olympus 7-14mm 2.8 greifen. Für das Olympus sprechen die schwere und bessere Verarbeitungsqualität, sowie die geringere Anfangsblende von f/2.8, die damit verbundene Lichtstärke in low-light Situationen und die selektivere Schärfe. Außerdem werden dem Olympus weniger Chromatische Aberrationen und weniger störende flares nachgesagt. Für das Panasonic 7-14mm 4.0 spricht eigentlich nur der günstigere Preis.

Standardzooms:

Panasonic 12-35mm f/2.8

Olympus M.Zuiko Digital ED 12-40mm:

Fazit Standardzooms:

Das Olympus 12-40mm f/2.8 und das Panasonic 12-35mm f/2.8 sind auf den ersten Blick sehr nah beieinander. Beide haben eine maximale Blendenöffnung von f/2.8 und kleinste Brennweite ist bei beiden Objektiven 12mm. Für das Panasonic spricht der eingebaute Bildstabilsator, für das Olympus die bessere Verarbeitungsqualität, die etwas längere Brennweite und die festen Fokus Anfangs- und Endpunkte (das Fokusrad dreht also nicht durch, sobald die Endbrennweiten erreicht werden, was beim filmen sehr hilfreich ist. Für das Olympus sprich außerdem der billigere Preis von Aktuell 822€. Wer also auf den eingebauten Bildstabilisator verzichten kann greift zum Olympus 12-40mm 2.8.

Hier könnt ihr die Objektive auf Amazon kaufen:

Olympus 7-14mm 2.8

Panasonic 7-14mm 4.0

Olympus 12-40mm 2.8

Panasonic 12-35mm f/2.8

Written By